TISCHTENNIS

Herren

3. Herren siegt 9:0 im Derby!

Scheinbar hatte unsere 3. Herren am Samstag noch Folgetermine. Anders lässt sich die Eile beim 9:0-Erfolg gegen den TTC Eltze kaum erklären, denn bereits nach 1 ½ Stunden war Feierabend! Vielleicht wollten sich die Gastgeber auch auf den gesellschaftlichen Teil konzentrieren. Die ersten beiden Doppel gewannen Andreas Selzam / Jörg Brandes und Fynn Frewer / Ulrich Prößler jeweils in vier Sätzen. Lucas Wagner und Cedric Lindner lieferten sich mit ihren Gegnern das längste Spiel des Tages:

3. Herren siegt erneut im Derby!

Nach dem klaren Erfolg gegen Uetze legte die 3. Herren in der 1. Kreisklasse gleich nach: Im Heimspiel musste der TTC Eltze die Stärke der Gastgeber neidlos anerkennen. Erst beim Stand von 11:0 für die Friesen ergatterten die Gäste einen Punkt, und der war auch noch hart erkämpft: Luca Buchholz verlor äußerst unglücklich mit 12:14 im Entscheidungssatz, nachdem schon zuvor drei Sätze in der Verlängerung entschieden wurden. Am Ende gönnten die Hänigser den Eltzern ganze 8 Sätze.

3. Herren siegt in Großburgwedel!

Einen ungefährdeten Sieg fuhr unsere 3. Vertretung in der 1. Kreisklasse ein. Beim TTK Großburgwedel IV siegten die Friesen nach anfänglichen Schwierigkeiten deutlich mit 9:4. Michael Tammen und Lucas glichen zunächst die Führung der Gastgeber mit ihrem Doppelsieg aus, aber Jörg Brandes und Ewa mussten sich im Anschluss nach 2:1-Satzführung noch geschlagen geben. Michael glich im ersten Einzel in vier Sätzen erneut aus. Fynn, Ewa und Jörg ließen danach in ihren Einzeln keinen Satzverlust zu und brachten die Gäste mit 5:2 in Führung.

3. Herren siegt ungefährdet!

Nach dem Auftaktsieg legte unsere 3. Herren gegen Thönse / Kleinburgwedel II gleich nach: Mit einem Blitzstart in den Doppeln stellte sie die Weichen bereits auf Sieg. Andreas musste im Anschluss kämpfen und lag schon mit 1:2-Sätzen hinten, aber die Sätze vier und fünf holte er sich und erhöhte auf 4:0. Die Gäste erzielten im folgenden Einzel ihren ersten Punkt, doch Käpt’n Michael zeigte erneut starke Nerven und stellte in fünf Sätzen den alten Abstand wieder her.

3. Herren sorgt für Paukenschlag!

Im letzten Spiel der Saison holte unsere 3. Herren noch mal so richtig aus: In der 1. Kreisklasse erwartete sie den Tabellenzweiten TSV Haimar-Dolgen, der bis dato nur ein Spiel verloren hatte. Selbst konnte man theoretisch noch den 3. Tabellenplatz erreichen, aber ein Sieg mit vier Punkten Differenz gegen die starken Gäste war kaum zu erwarten. Doch die Eingangsdoppel verliefen vielversprechend: Andreas und Michael siegten klar in drei Sätzen, Ewa und Luca machten es ihnen nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich nach.

3. Herren überrascht

Nach dem hervorragenden Start in der 1. Tischtennis-Kreisklasse musste die III. Herren der Friesen zuletzt Federn lassen. Allerdings hatten die Hänigser gleich mehrere Ausfälle zu beklagen. Beim 4:9 gegen den TTK Großburgwedel IV hatten die Gäste Pech, dass sie gleich vier Fünfsatzspiele abgeben mussten. Dirk Brandes konnte immerhin zwei Einzel gewinnen.

3. Herren überwintert auf Platz 5

Ein umkämpftes Spiel lieferte sich die 3. Herren bei der TSG Ahlten IV. Nach drei Stunden Spielzeit teilten sich beide Mannschaften mit dem 8:8 friedlich die Punkte. Dabei hatten die Hänigser das Pech, gleich vier Spiele im Entscheidungssatz abgeben zu müssen. So auch im Abschlussdoppel, als Jörg Brandes und Andreas Selzam beim Stand von 8:7 nach 2:0-Satzführung ihr Spiel doch noch abgeben mussten. Zuvor konnte sich keine Mannschaft so richtig absetzen. Einzig beim Stand von 3:1 für die Friesen gab es einen Zweipunkte-Vorsprung.

3. Herren unterliegt sehr unglücklich!

Was war das für ein Spiel? Unsere bis dato ungeschlagene 3. Herren musste beim TSV Dollbergen II antreten, lieferte eine einwandfreie kämpferische Leistung ab, um doch am Ende mit leeren Händen dazustehen! Von 7 Fünfsatzspielen mussten die Hänigser gleich 6 den Gastgebern überlassen, und das teilweise erst weit in der Verlängerung! Die Doppel verliefen noch halbwegs normal. Leider konnten nur Andreas und Jörg ihr Spiel nach Hause bringen.

3. Herren unterliegt unglücklich!

Vier Stunden und 10 Minuten Spielzeit, Spielende um 00:10 Uhr an einem Dienstagmorgen und eine mehr als unglückliche 7:9-Niederlage. So lautete die Bilanz unserer 3. Herren nach ihrem Auswärtsspiel beim noch verlustpunktfreien Tabellenzweiten Post SV Lehrte III. 9 Fünfsatzspiele und etliche Sätze in der Verlängerung spiegeln einen dramatischen Spielverlauf wider, der für die Mannschaft von Käpt’n Michael kein Happy End hatte. Der Start ging ordentlich in die Hose:

3. und 4. Herren mit erfolgreicher Woche!

Die 3. Herren machte in der 1. Kreisklasse kurzen Prozess mit dem Tabellenletzten TTK Großburgwedel V. Bereits die Doppel gingen ohne Satzverlust an die Hänigser. In der Folge gönnten sie den Gastgebern noch ganze zwei Einzel und siegten nach gerade mal zwei Stunden Spielzeit deutlich mit 9:0. Mit 9:11 Punkten kletterten sie wieder auf Platz 4 der Tabelle. Die 4. Herren feierte in der 2. Kreisklasse mit dem 9:5 gegen den Tabellenvierten TTC Eltze II ihren 5. Sieg in Folge. Allerdings machten es die Gäste den Friesen schwerer, als es das Ergebnis aussagt.

3. und 4. Herren setzen sich gleich an die Spitze!

Im Derby beim TTC Uetze II setzten die Gastgeber gegen unsere 3. Herren gleich den richtigen Reiz: Sie gingen mit 1:0 in Führung! Das war zu viel für die Hänigser! In den folgenden 6 Spielen überließen die Kasparländer den Uetzern gerade mal einen Satz. Aber auch die letzten 5 Spiele gingen alle an die Friesen zum klaren 11:1-Erfolg, was in der kleinen 6er-Staffel die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse bedeutet.

4. Herren auf Aufstiegskurs!

Keine Blöße gab sich die 4. Herren in ihrem abschließenden Spiel in der 2. Kreisklasse: Angereist war der noch sieglose Tabellenletzte 1. FC Brelingen II, und der konnte nach einer Spielzeit von einer Stunde und 40 Minuten auch schon wieder die Koffer packen. Ganze 5 Sätze gönnten die Friesen den Gästen und siegten souverän mit 9:0. 14:2 Punkte bedeuten Platz zwei hinter dem punktgleichen Tabellenführer Thönse / Kleinburgwedel II und vier Punkte Vorsprung auf Platz drei.

4. Herren erobert Platz 5

Mit zuletzt zwei Erfolgen hat sich die 4. Hänigser Herren in der 3. Tischtennis-Kreisklasse mit nun 17:15 Punkten auf Platz 5 vorgespielt. Ohnehin können die Männer um Käpt’n Michael Brakebusch bis hierhin mit ihren gezeigten Leistungen mehr als zufrieden sein. In der Rückrunde erspielten sich die Friesen 9:5 Punkte und mussten sich nur den beiden Spitzenmannschaften aus Uetze und Ehlershausen geschlagen geben. Gegen den Tabellendritten TTC Otze III gelang sogar ein Unentschieden.

4. Herren hat Aufstieg im Visier!

Einen großen Schritt Richtung Aufstieg und 1. Kreisklasse hat die 4. Herren im Spiel der Verfolger gegen die dritte Vertretung des TSV Burgdorf gemacht. 5 Nachwuchsspieler setzten die Friesen gegen den Tabellendritten ein und das sollte sich am Ende auszahlen. Einzig Käpt’n Henning Fricke hielt die Fahne der Oldies hoch, machte es den Jungs aber auch vor, wie es geht: Einschließlich Doppel ging er mit drei Fünfsatzerfolgen voran und der Nachwuchs machte es ihm nach.

4. Herren holt sich das Spitzenspiel!

Was für eine beeindruckende Vorstellung! Im Spitzenspiel der 2. Kreisklasse trafen mit unserer 4. Herren und dem TSV Engensen III die beiden verlustpunktfreien Mannschaften aufeinander. Beide Mannschaften hatten bis dahin jeweils 5 Spiele gewonnen. Unsere Männer zeigten sich bis in die Haarspitzen motiviert und nur bis zum 3:2 konnten die Gäste mithalten. Alex und Joscha siegten im ersten Doppel souverän, Jörg Nissel und Cedric mussten sich in vier Sätzen geschlagen geben.

4. Herren holt sich die Schale!

Erstes Spiel im neuen Jahr, und schon Meister! Unsere 4. Herren krönte ihre überragende Saison in der 2. Kreisklasse mit dem Titel und Aufstieg in die 1. Kreisklasse. Im vorletzten Spiel mussten unsere Männer beim Tabellenletzten TSV Haimar-Dolgen II antreten und gingen natürlich als haushoher Favorit in die Partie. Die ersten beiden Doppel sollten sich allerdings als Schwerstarbeit herausstellen: Lucas und Luca und auch Alex und Joscha mussten jeweils in den Entscheidungssatz.

4. Herren ist nicht aufzuhalten!

Auch in ihrem zweiten Spiel beim TTC Arpke V lieferte unsere 4. Herren einen souveränen Auftritt ab, musste aber starke Nerven in einigen Fünfsatzspielen beweisen. Jörg und Cedric machten im Eingangsdoppel kurzen Prozess und brachten die Gäste in Führung. Alex und Joscha mussten sich schon strecken, um in fünf Sätzen zu gewinnen. Arpke zeigte sich nicht geschockt und erzielte den 2:2-Ausgleich. Und dann kam Alex: Er legte ein Marathon-Match hin und zeigte sich wenig beeindruckt, dass er mehrfach am Rande einer Niederlage stand.

4. Herren ist nicht aufzuhalten!

14:0 Punkte, 63:16 Spiele, Platz 1 in der 2. Kreisklasse! So lautet die Bilanz nach 7 Spieltagen für unsere 4. Herren. Ihre herausragende Form stellte sie auch gegen den Tabellenfünften MTV Dedenhausen unter Beweis: Alle drei Doppel gingen gleich an die Gastgeber. Nur Jörg und Lucas machten es etwas spannender, setzten sich aber mit 11:8 im Entscheidungssatz durch. Alex legte in vier Sätzen nach und erhöhte auf 4:0, bevor Jörg den Gästen den ersten und einzigen Punkt gönnte.

4. Herren lässt die Muskeln spielen!

Das war mal ein beeindruckender Auftritt! Die 4. Herren musste als Tabellenzweiter der 2. Kreisklasse nicht nur zum Derby beim TTC Eltze II antreten, sondern traf dort auch noch auf den Tabellenführer. Präsi Otto und Joscha setzten im oberen Paarkreuz gleich mal eine Duftmarke und brachten die Friesen ohne Satzverlust mit 2:0 in Führung. Doch auch der Spitzenreiter trat mit breiter Brust an und konterte mit drei Einzeln in Folge. Jetzt fühlten sich die Gäste offensichtlich etwas gereizt, denn Fränki und erneut Joscha brachten sie wieder, jeweils mit souveränen Viersatzerfolgen, mit 4:3 auf Kurs.

4. Herren mit Kantersieg!

1 ½ Stunden dauerte der Ausflug unserer 4. Herren beim SV Hämelerwald III. Der Tabellenführer ließ auch hier von Anfang an keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger die Tische verlassen sollte. Jörg und Cedric eröffneten das Spiel mit einem ungefährdeten Dreisatzerfolg. Alex und Joscha mussten sich da schon mehr strecken, siegten aber noch in fünf Sätzen. Lucas und Luca machten es wieder in drei Sätzen und holten damit das Optimum aus den Doppeln raus.