TISCHTENNIS

Herren

Friesen feiern wichtigen Sieg

In der 2. Tischtennis-Bezirksklasse trafen die Hänigser auf den Tabellennachbarn Thönse/Kleinburgwedel. Dabei mussten sie kurzfristig auf den erkrankten Jens Hitzigrath verzichten, für den Sven Klose zum Zug kam. Die Gäste erwischte es noch schlimmer: Sie mussten gleich auf zwei Stammspieler verzichten und konnten nur einen ersetzen. Damit hatten die Friesen drei kampflose Punkte auf ihrer Seite, die am Ende auch spielentscheidend sein sollten.

Friesen holen im Derby die ersten Punkte

Nun ist auch die 1. Herren im Punktspielbetrieb angekommen. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt in der 2. Bezirksklasse hatten die Hänigser den TSV Burgdorf zum Derby zu Gast. Und sie zeigten sich enorm formverbessert! Eine Doppelumstellung sollte den Erfolg zurückbringen. Til Thomas und Jens Hitzigrath spielten das Doppel eins und siegten souverän in drei Sätzen. Überraschend gewannen auch Gunter Wolf und Stephan Esser in der Verlängerung des 5. Satzes gegen Burgdorfs Doppel 1.

Friesen kassieren zwei Niederlagen

Einen weniger krönenden Jahresabschluss legte die 1. Herren der Hänigser in der 2. Tischtennis-Bezirksklasse hin. Beim TTC Otze konnten die Friesen von den ersten 5 Spielen nur ein Doppel für sich entscheiden und in der Folge gelang es ihnen nie wirklich, den Abstand zu verkürzen. So stand am Ende eine deutliche 4:9-Niederlage. Drei Tage später folgte das wichtige Spiel beim TSV Wettmar, der seinerseits den Relegationsplatz belegte und nur zwei Punkte hinter den Kasparländern lag.

Friesen mit glücklichem Erfolg

Mit zwei weiteren Erfolgen untermauerte die I. Hänigser Herren ihre Meisterschaftsambitionen in der Tischtennis-Kreisliga. Im Derby gegen den Tabellenvorletzten TSV Burgdorf II setzten sich die Kasparländer mühelos mit 9:1 durch. Gunter Wolf stellte mit seinem zweiten Einzelerfolg den Endstand her. Einen Tag später sollte es allerdings ein langer Abend werden.

Friesen mit überragender Moral!

Zum Rückrundenauftakt nutzte die 1. Herren der Friesen den Tischtennis-Regionspokal zum Warmlaufen. Nach 4:1-Führung mussten sich die Gastgeber am Ende mit einem 5:5-Remis gegen den TuS Empelde zufrieden geben und schieden nur wegen des schlechteren Spielverhältnisses aus. Doch das war zu verschmerzen, denn die Priorität liegt eindeutig auf der Punktspielrunde in der 2. Bezirksklasse. Dort ging es beim Tabellendrittletzten TSV Engensen II mal wieder um alles oder nichts, lag doch der Gegner gerade mal zwei Punkte hinter den Hänigsern.

Friesen müssen in die Relegation

Auf den letzten Metern wurde die 1. Hänigser Herrenmannschaft in der 2. Tischtennis-Bezirksklasse noch vom TSV Engensen II abgefangen. Wie zu befürchten, gewannen die Engenser beim ersatzgeschwächten Tabellendritten SV Hämelerwald und erwartungsgemäß auch beim Tabellenletzten SG Thönse/Kleinburgwedel. Die Friesen zeigten in ihrem letzten Spiel gegen den Meister TTK Großburgwedel II eine gute Leistung, mussten sich aber mit 4:9 geschlagen geben und rutschten noch mit 16:20 Punkten auf den 8. Tabellenplatz, der die Relegation bedeutet.

Friesen nach 4:9-Niederlage fast abgestiegen

Das Spiel der 1. Herren gegen den Tabellenvorletzten der 2. Tischtennis-Bezirksklasse wurde zur Offenbarung. Der TSV Wettmar reiste mit einem 9:6-Erfolg gegen den TSV Engensen II im Gepäck an und war bereits nach Pluspunkten mit den Hänigsern gleichgezogen. Die Gastgeber hätten mit einem Sieg den direkten Klassenerhalt sichern können, aber was folgte, war eine einzige Enttäuschung.

Friesen punkten gegen Post Lehrte 2

Einen wichtigen Sieg feierten die Hänigser in der 2. Tischtennis-Bezirksklasse. Hier gab es ein Wiedersehen mit dem Post SV Lehrte II, gegen den sich die Friesen im Frühjahr in der Relegation den Klassenerhalt gesichert hatten. Den Grundstein legten die Gastgeber bereits in den Doppeln, die alle drei gewonnen wurden. Nachdem Gunter Wolf auf 4:0 erhöht hatte, wachten die Gäste aber auf und erzielten drei Einzel in Folge.

Friesen retten einen Punkt

Im Kellerduell der 2. Tischtennis-Bezirksklasse musste die I. Herren beim Tabellenletzten TSV Wettmar antreten. Zunächst spielten die Gäste sehr konzentriert auf und konnten mit 4:1 in Führung gehen. Aber dann riss der Faden völlig und Wettmar konnte 7 der folgenden 8 Punkte für sich entscheiden. Beim Stand von 8:5 für die Gastgeber schien die Entscheidung gefallen, Thomas Brockmüller und Stephan Esser brachten die Hänigser jedoch wieder ins Spiel.

Friesen sichern sich den Klassenerhalt!

Am Samstagmorgen musste die 1. Herren der Friesen quasi in der Verlängerung um den Klassenerhalt in der 2. Tischtennis-Bezirksklasse antreten. Das Relegationsspiel gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga, Post SV Lehrte II, stand auf dem Programm und lockte zahlreiche Zuschauer in die Halle. Gunter Wolf und Til Thomas brachten die Gastgeber in drei Sätzen in Führung. Jens Hitzigrath und Stephan Esser lagen gegen das gegnerische Doppel 1 bereits mit 0:2-Sätzen hinten,

Friesen sichern sich Herbstmeisterschaft

Auch wenn sich die Hänigser noch nichts dafür kaufen können: Der erste Meilenstein ist geschafft. Die I. Herren beendete die Hinrunde in der Tischtennis-Kreisliga mit 24:0 Punkten und beeindruckte dabei durch eine herausragende Konstanz. Im vorletzten Spiel des Jahres mussten die Friesen beim Verfolger TSV Engensen III antreten und erwarteten einen heißen Tanz.

Friesen siegen im Schnelldurchgang

Im ersten Spiel des Jahres traf die I. Herren in der Tischtennis-Kreisliga auf den SV Hämelerwald II. Die arg gebeutelten Gäste konnten nur zu fünft antreten, zu allem Überfluss war der gegnerische Spitzenspieler auch noch verletzt und musste seine Spiele kampflos abgeben. Da war es denn auch keine Überraschung, dass das Spiel bereits nach einer Stunde und 10 Minuten beendet war.

Friesen siegen mit 9:5

Den 8. Sieg im 8. Auswärtsspiel hintereinander feierte die Hänigser I. Herren in der Tischtennis-Kreisliga. Allerdings mussten sich die Gäste den 9:5-Erfolg bei der TSG Ahlten IV hart erkämpfen und konnten von Glück sagen, dass sie zwei Punkte mit nach Hause nahmen. 7 Fünfsatzspiele, von denen die Friesen vier für sich entscheiden konnten, spiegeln den engen Spielverlauf wider.

Friesen überraschen Arpke

Die gute Leistung zum Auftakt gegen Ahlten bestätigte der Aufsteiger zur 2. Tischtennis-Bezirksklasse auch in Arpke gegen deren 2. Vertretung. Die Hänigser zeigten sich von Beginn an hochkonzentriert und ließen während des gesamten Spiels nicht nach. Dem 2:1 in den Doppeln ließen Gunter Wolf und Ali Cif zwei Erfolge im oberen Paarkreuz zum 4:1 folgen, Dirk Nissel und Jens Hitzigrath erhöhten auf 6:1 und es sah nach einer Vorentscheidung aus.

Friesen überraschen den Tabellenzweiten!

Die 1. Herren ist in der 2. Bezirksklasse vorzüglich aus den Startlöchern gekommen! Nach dem Auftaktsieg zur Rückrunde gegen Uetze erwarteten die Hänigser den Tabellenzweiten TTC Otze, der bis dato bei 15:3 Punkten nur eine Niederlage kassiert hatte. Beide Mannschaften traten in der gleichen Formation wie im Hinspiel an, in dem die Friesen beim 2:9 heftig unter die Räder gekommen waren. Til Thomas und Jens Hitzigrath brachten die Gastgeber in Führung, Otze holte sich die beiden anderen Doppel.

Friesen unterliegen beim Tabellenführer

Nach vier Siegen in Folge hat es die 1. Herren in der 2. Bezirksklasse mal wieder erwischt. Allerdings bei keinem geringeren als dem unangefochtenen Spitzenreiter SV Bolzum III, dem bei nun 29:1 Punkten nur noch ein Punkt zur Meisterschaft fehlt. Es ging vielversprechend für die Hänigser los, die die Führung der Gastgeber durch Til Thomas und Jens Hitzigrath zum 1:1 ausglichen und auch im dritten Doppel mit 2:0-Sätzen vorne lagen. Doch das Bolzumer Doppel kam zurück und drehte das Spiel noch.

Friesen unterliegen im Derby

In der 2. Tischtennis-Bezirksklasse mussten die Friesen ihre zweite Niederlage hinnehmen. Gegen den TSV Burgdorf holten die Gastgeber zunächst einen 0:2-Rückstand auf und konnten beim Stand von 4:3 sogar in Führung gehen. Das Doppel Jens Hitzigrath / Stephan Esser, Gunter Wolf, Jens Hitzigrath und Dirk Nissel punkteten bis dahin. Dann folgte die spielentscheidende Phase:

Friesen verlieren erneut klar

3:9, 2:9, 1:9. Die I. Herren hat gerade einen Lauf in der 2. Tischtennis-Bezirksklasse. Leider in die falsche Richtung. Beim Tabellenvierten Post SV Lehrte merkte man von Beginn an, dass den Hänigsern derzeit das Selbstvertrauen fehlt. Der Sieg der Gastgeber fiel am Ende viel zu hoch aus, denn gleich vier Fünfsatzspiele verloren die Gäste sehr unglücklich, vergaben dabei mehrere Matchbälle.

Friesen verlieren trotz starker Leistung

Den frühen Rückrundenauftakt in der 2. Tischtennis-Bezirksklasse schien die 1. Herren der Hänigser gut verkraftet zu haben. Beim Tabellenzweiten TSG Ahlten III gewannen Jens Hitzigrath / Stephan Esser und Gunter Wolf / Til Thomas überraschend die ersten zwei Eingangsdoppel, jeweils im Entscheidungssatz. Auch das dritte Doppel lag mit 2:0-Sätzen vorn, musste sich aber noch geschlagen geben. Danach zeigte sich wie schon im Hinspiel die spielerische Klasse der Gastgeber, die ihrerseits mit 3:2 in Führung gingen.

Friesen ziehen in die nächste Runde ein

Etwas überraschend zog die 1. Herren der Friesen in die 3. Runde des Tischtennis-Regionspokals ein. In diesem Wettbewerb treten jeweils nur vier Spieler gegeneinander an. Beim TTC Helga III waren mit Sven Klose und Til Thomas gleich zwei Spieler aus der 2. Herren vertreten. Nach ausgeglichenen Doppeln brachten Gunter Wolf und Jens Hitzigrath die Gäste mit 3:1 in Führung. Helga Hannover konterte mit drei Siegen in Folge und blieb bis zum 5:4 in Führung.