TISCHTENNIS

Herren

1. Herren übernimmt Tabellenführung

Bedingt durch die Sperrung der Hänigser Ballspielhalle trat die I. Herren der Friesen in der Tischtennis-Kreisliga erneut zweimal auswärts an und fuhr gleich zwei 9:3-Erfolge ein. Zunächst legten die Gäste bei der II. Vertretung des TSV Burgdorf einen Fehlstart hin und lagen mit 0:2 hinten.

1. Herren unterliegt den Spitzenteams

Nicht ganz überraschend kassierten die Friesen in der 2. Tischtennis-Bezirksklasse zum Abschluss der Hinserie zwei Niederlagen. Dem Tabellendritten Hämelerwald boten die Hänigser jedoch lange Zeit Paroli und unterstrichen die zuletzt gezeigten Leistungen. Den 1:3-Rückstand konnten die Gäste schnell wettmachen und zum 4:4 ausgleichen. Jens Hitzigrath und Stephan Esser punkteten im Doppel; Gunter Wolf, Til Thomas und Stephan Esser siegten in ihren Einzeln.

1. Herren unterliegt deutlich

Unter keinem guten Stern stand der Auftritt der Friesen in der 2. Tischtennis-Bezirksklasse beim TTK Großburgwedel III. In allen drei Eingangsdoppeln gingen die Hänigser baden und hatten nach vier Spielen gerade mal einen Satzgewinn auf der Habenseite. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Stephan Esser im Doppel, sodass er im Einzel nicht mehr antreten konnte. Gunter Wolf erzielte mit seinem Fünfsatzerfolg den ersten Punktgewinn für die Gäste, aber auch in der Folge dominierten die gut aufgelegten Gastgeber.

1. Herren unterliegt Hämelerwald nur knapp

Am letzten Spieltag gaben die Friesen in der 2. Bezirksklasse noch mal alles: Der Klassenerhalt war sicher, aber die Hänigser wollten die Saison auch ohne ihre Nr. 1 Gunter Wolf gegen den Tabellendritten SV Hämelerwald anständig abschließen. Für die Gäste ging es noch um viel, denn es bestand immer noch die Möglichkeit, die Relegation zur 1. Bezirksklasse zu erreichen.

1. Herren unterliegt im Derby deutlich

Unter keinen guten Vorzeichen stand das Derby zwischen den Friesen und dem TSV Burgdorf in der 2. Tischtennis-Bezirksklasse. Kurzfristig mussten die Hänigser auf ihre grippeerkrankten Stammkräfte Jens Hitzigrath und Stephan Esser verzichten. Dafür sprangen Michael Tammen aus der 2. Herren und Lucas Wagner aus der 1. Jugend ein. In den Eingangsdoppeln erzielten Gunter Wolf und Til Thomas im Entscheidungssatz die 1:0-Führung, aber die Gäste entschieden die anderen beiden Doppel für sich.

1. Herren unterliegt Lehrte mit 4:9

Deutlich formverbessert zeigten sich die Friesen im Spiel gegen den Post SV Lehrte. Letztendlich gab das starke mittlere Paarkreuz der Gäste den Ausschlag, welches mit vier Punkten die maximale Punkteausbeute erzielte. Bis zum 2:2 blieb die Partie ausgeglichen, danach zog Lehrte aber auf 2:5 davon.

1. Herren unterliegt mit 5:9 in Burgdorf

Nach dem 9:6-Erfolg in Thönse fuhr die 1. Herren in der 2. Tischtennis-Bezirksklasse mit deutlichem Rückenwind zum Derby nach Burgdorf. Der Start verlief für die Hänigser vielversprechend: Mit zwei Doppeln und dem Einzelerfolg von Gunter Wolf behaupteten die Gäste eine 3:2-Führung. Drei Einzel in Folge brachten aber die Wende zu Gunsten der starken Burgdorfer. Thomas Brockmüller und Jens Hitzigrath konnten nur noch verkürzen.

1. Herren verliert unglücklich

Die Friesen mussten in der 2. Bezirksklasse zwei weitere Niederlagen hinnehmen und bleiben mit 9:19 Punkten mitten im Abstiegskampf. Beim Tabellenvierten SV Bolzum III waren die Weichen gleich nach den Doppeln gestellt: Alle drei gingen an die Gastgeber und auch in der Folge waren die Hänigser meistens chancenlos. Einzig Til Thomas und Gunter Wolf konnten gegen die gegnerische Nummer 1 punkten. Logische Schlussfolgerung war eine verdiente 2:9-Niederlage.

1. Herren zeigt zwei Gesichter

Die deutliche 2:9-Niederlage beim TTK Großburgwedel III schien den Hänigsern immer noch in den Knochen zu stecken, als sie in der 2. Tischtennis-Bezirksklasse gegen den Tabellendritten SV Hämelerwald antreten mussten. In den Eingangsdoppeln hatten Gunter Wolf und Til Thomas im Entscheidungssatz beim Stand von 5:1 die Chance, das 1:0 zu erzielen. Aber im entscheidenden Moment versagten die Nerven. Ali Cif und Dirk Nissel machten es besser und siegten im 5. Satz.

1. Herren zieht in die nächste Pokalrunde ein!

Einen deutlichen 6:3-Erfolg feierten die Friesen in der ersten Runde des Regionspokals gegen den TSV Barsinghausen. Nach ausgeglichenen Doppeln stellten bereits Jonas Tammen aus der 1. Jugend und Til Thomas durch zwei Einzelerfolge die Weichen auf Sieg. Die Gäste kamen noch mal auf 3:4 heran, aber zwei weitere Einzel brachten die Entscheidung zu Gunsten der Hänigser. Til Thomas ließ auch in seinem zweiten Einzel nichts anbrennen.

2. Herren ärgert den Meister!

Die 2. Vertretung der Friesen beendete mit einer knappen 6:9-Niederlage gegen Meister Thönse/Kleinburgwedel und einem 9:4-Erfolg beim Post SV Lehrte IV eine überragende Rückrunde in der 1. Kreisklasse. 12:2 Punkte sprechen eine deutliche Sprache. Wäre die Hinrunde nicht in die Hose gegangen, wäre sicher der Relegationsplatz drin gewesen. So aber konnten die Hänigser befreit aufspielen und den Tabellenführer ordentlich ärgern.

2. Herren bezwingt die 3. Vertretung

Mit einem deutlichen 9:2-Erfolg gegen die eigene III. Vertretung hat sich die II. Hänigser Herrenmannschaft um Käpt’n Joscha Seidenstricker gleich mal an die Tabellenspitze der 1. Tischtennis-Kreisklasse katapultiert. Sven Klose war dabei an drei Punkten beteiligt. Die Damenmannschaft legte ebenfalls einen erfolgreichen Start hin. Nach dem ungefährdeten 8:1-Erfolg beim TuS Vahrenwald belegen die Friesen in der Bezirksklasse mit 3:1 Punkten überraschend Platz 3. Tessa Bösche und Tina Thurm zeichneten gleich für 6 Punkte verantwortlich.

2. Herren bleibt an der Tabellenspitze

In der 1. Tischtennis-Kreisklasse darf sich die II. Herren der Friesen weiterhin Hoffnungen auf den Wiederaufstieg machen. Durch den deutlichen 9:1-Erfolg beim Tabellenletzten Heesseler SV bleiben die Hänigser an der Tabellenspitze knapp vor dem TSV Wettmar II. Sven Klose besiegelte mit seinem zweiten Einzel den Erfolg beim Schlusslicht.

2. Herren bleibt in der Rückrunde ungeschlagen

Mit drei weiteren Erfolgen hat sich die 2. Herren der Friesen im Kampf um den Aufstieg eine hervorragende Ausgangssituation in der 1. Tischtennis-Kreisklasse geschaffen. Beim TSV Engensen IV war bereits nach einer Stunde und 45 Minuten ein deutlicher 9:0-Sieg eingefahren. Nicht viel besser erging es den darauffolgenden Gegnern: Dem SV Hämelerwald III war lediglich ein Ehrenpunkt vergönnt. Til Thomas holte gleich beide Einzel im oberen Paarkreuz.

2. Herren demontiert Tabellenführer TTC Otze

Mit 27:1 Punkten und einem 9:2-Erfolg gegen den Tabellenzweiten TSV Burgdorf II im Gepäck reiste Klassenprimus TTC Otze zum nächsten Spitzenspiel nach Hänigsen. Doch schon in der Vergangenheit erwies sich die 2. Vertretung der Friesen als Angstgegner für die Gäste. Und die Kasparländer ließen sich auch dieses Mal nicht zweimal bitten: Einen 0:2-Rückstand verwandelten die Gastgeber umgehend in eine deutliche 5:2-Führung.

2. Herren erhält sich die Chance zum Aufstieg

Mit dem 2. Platz in der Relegation zur Tischtennis-Kreisliga hat die 2. Vertretung der Friesen ihre Chance zum Aufstieg gewahrt. Zwar unterlagen die Hänigser im ersten Aufeinandertreffen dem Drittletzten der Kreisliga, dem Post SV Lehrte II, mit 4:9, behielten aber im zweiten Match gegen den SV Hämelerwald II mit 9:6 die Oberhand. Und da Lehrte auch die Hämelerwalder mit 9:5 bezwang, können die Kasparländer nun hoffen, denn die Konstellationen in den oberen Klassen sind durchaus vielversprechend.

2. Herren erneut in der Relegation

Mit zwei Erfolgen zum Abschluss sicherten sich die Friesen in der 1. Tischtennis-Kreisklasse mit 33:3 Punkten einmal mehr den Relegationsplatz und wahrten damit ihre Aufstiegschancen. In der Rückrunde blieben sie sogar verlustpunktfrei. Gegen den TV Ehlershausen mussten gleich drei Spieler ersetzt werden: Neben Alexander Bloch kamen Gordon Nissel und Fynn Frewer aus der 1. Jugend zum Einsatz.

2. Herren erreicht nächste Pokalrunde

Nach dem verkorksten Saisonauftakt im Ligabetrieb rehabilitierte sich die 2. Vertretung der Friesen im Tischtennis-Regionspokal, 1. Kreisklasse, gegen den Post SV Lehrte IV. Nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln ließen die Gastgeber keine Zweifel mehr aufkommen und gewannen am Ende verdient mit 6:2. Dirk Nissel und Sven Klose erzielten zusammen vier Einzel im oberen Paarkreuz. Die 3. Herren musste dagegen die Segel streichen:

2. Herren feiert weiteren Kantersieg!

Die 2. Vertretung der Friesen zieht in der 1. Kreisklasse weiterhin einsam ihre Kreise. Im Nachbarschaftsderby beim TTC Uetze II ließen die Hänigser zu keiner Zeit Zweifel aufkommen, wer mit zwei Punkten nach Hause fährt. War das erste Doppel von Sebastian Eschholz und Dirk Nissel in 5 Sätzen noch heiß umkämpft, indem sie einen 0:2-Satzrückstand aufholten, folgte danach nur noch ein enges Einzel, in dem auch Sven Klose einen 0:2-Satzrückstand umbog. In Summe sollten den Gastgebern nur ganze 8 Sätze gelingen, die Friesen traten die Heimreise mit einem deutlichen 9:0-Erfolg an.

2. Herren gibt sich als Wundertüte

Etwas andere Prioritäten setzt die 2. Vertretung der Friesen in der Saison 2017/2018. In der Kreisliga bekleckerten sich die Männer um Käpt’n Joscha Seidenstricker nicht gerade mit Ruhm: Nach vier weiteren Niederlagen sicherte sich der Aufsteiger mit 0:18 Punkten mit Abstand die rote Laterne. Gegen den TSV Dollbergen gelang einzig Sven Klose mit seinem überraschenden Sieg gegen Udo Herzog der Ehrenpunkt zum 1:9. Knapper ging es da schon beim Tabellenvierten TTC Arpke III zu.