TISCHTENNIS

Damen

Achtungserfolg für die Damen

Eine große Moral bewiesen die Friesen-Damen zum Auftakt in der Tischtennis-Bezirksklasse. Beim favorisierten TTC Eltze lagen sie bereits mit 0:3 und 2:5 hinten, starteten dann aber eine beeindruckende Aufholjagd. Vier Einzel in Folge brachten die 6:5-Führung und Heike Völger hätte beinahe den Siegpunkt erzielt und verlor nur um Haaresbreite.

Bärenstarker Auftritt unserer Damen!

Das war mal ein Statement! Am Samstag kam es zu einem weiteren Spitzenspiel in der Bezirksliga zwischen dem Tabellendritten Tuspo Jeinsen und unseren Damen, die gleich dahinter lauerten. Was dann folgte, war so nicht zu erwarten! Nach gerade mal einer Stunde und 40 Minuten hatten unsere Mädels einen unglaublichen 8:2-Erfolg eingefahren! Allein diese Bilanz spiegelt die Dominanz der Gäste wider: In den ersten 7 Spielen fuhren sie gleich 6 Dreisatzerfolge ein! So ging es auch in den Doppeln los: Tessa / Katharina und auch Ewa und Tina ließen ihren Gegnerinnen keine Chance!

Bravouröse Damen siegen beim Tabellendritten!

Unsere Damen zeigen sich in der Bezirksklasse unerschütterlich! Zum Auftakt der Rückrunde mussten sie beim Tabellendritten TK Hannover antreten. Ohne ihre Nummer 1 Ewa und ohne Ersatzspielerin! Damit hatten die Gastgeberinnen bereits vier kampflose Punkte auf der Habenseite, sofern das Spiel über die volle Distanz gehen sollte. Hinzu kam ein 0:3 zum Start! Und es hätte nicht viel gefehlt, Hannover hätte mit 5:0 geführt! Aber so nicht, dachten sich unsere Mädels!

Damen ärgern den neuen Tabellenführer

Nach der tollen Leistung gegen den TuS Bothfeld erwarteten die Friesen-Damen mit dem Lehrter SV erneut ein Spitzenteam der Tischtennis-Bezirksklasse. Die Lehrter waren gewarnt und gingen entsprechend konzentriert zu Werke.

Damen feiern 8. Saisonsieg!

Auch in Bothfeld setzten unsere Damen ihre atemberaubende Serie fort: Mit dem 8:3 wiesen sie den Tabellenvierten nicht nur in seine Schranken, sondern feierten auch den 5. Sieg in Serie und den 8. Saisonerfolg insgesamt. Einzig die gastgebende Spitzenspielerin Angela Ziemert bot unseren Damen nicht nur Paroli, sondern blieb bei ihren drei Einsätzen einschließlich Doppel ungeschlagen. Sie war damit an allen Punkten der Bothfelderinnen beteiligt.

Damen haben Relegationsplatz sicher!

Das war eine klare Angelegenheit! Zum Abschluss stand in der Bezirksklasse für unsere Damen das Gastspiel beim Tabellenletzten Turnerschaft Hannover 52 an. Endlich durften sie wieder an die Tische, nachdem Pokal- und Punktspiel gegen den SSV Kirchhorst kampflos gewonnen wurden. Die Gastgeberinnen konnten nur mit drei Spielerinnen antreten. So war es kein Wunder, dass die Gäste nach zwei Doppeln schnell mit 2:0 führten. Ewa und Tessa mussten zwar zweimal in die Verlängerung, siegten am Ende aber ungefährdet in drei Sätzen.

Damen holen zu dritt einen Punkt!

Mit einer schweren Hypothek mussten unsere Damen ihr Spiel beim ebenfalls noch ungeschlagenen TTC Eltze bestreiten. Kurzfristig konnten sie nur mit drei Spielerinnen antreten, was im Maximalfall vier kampflose Gegenpunkte bedeuten konnte. Ewa, Tessa und Lena traten dennoch selbstbewusst auf und es sollte ein Spiel über die volle Distanz werden. Ewa und Tessa gaben im Eingangsdoppel zunächst eine 2:0-Satzführung aus der Hand, zeigten sich aber im Entscheidungssatz nervenstark, den sie mit 11:9 nach Hause brachten.

Damen holen zu dritt einen Punkt!

Was für eine Energieleistung! In der Bezirksliga stand für unsere Damen das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten TuS Harenberg auf dem Programm, und die Vorzeichen waren alles andere als gut: Durch einen kurzfristigen Ausfall und fehlendem Ersatz mussten sie das Spiel zu dritt bestreiten! Vier Punkte gingen damit kampflos an die Gastgeberinnen. Als dann auch noch die ersten beiden Einzel im oberen Paarkreuz verloren gingen und unsere Damen mit 1:4 hinten lagen, sah es zappenduster aus! Es sollte aber anders kommen.

Damen in Abstiegsgefahr

Die Hänigser Damen müssen in der Tischtennis-Bezirksklasse weiterhin zittern. Beim Tabellennachbarn TTC Eltze mussten die Friesen ohne Katharina Riefenberg antreten. Für sie sprang Lea Borggräfe aus der 3. Jugendmannschaft ein. Tessa Bösche und Lea Borggräfe waren es denn auch, die die Gäste mit ihrem Fünfsatzerfolg im Doppel mit 1:0 in Führung brachten. Die Gastgeberinnen konterten zum 2:1, doch wieder behielt Tessa Bösche in 5 Sätzen die Nerven und glich aus.

Damen können trotz Niederlage hoffen

In der Relegation zur Tischtennis-Bezirksliga unterlagen die Friesen-Damen dem FC Bennigsen unglücklich mit 5:8. Ohne ihre Spitzenspielerin Katharina Riefenberg, die durch Tanja Helm ersetzt wurde, hielten die Hänigserinnen aber von Beginn an gut mit. Zwar ging der favorisierte Bezirksligist zunächst mit 4:1 in Führung, doch vier Einzel in Folge ließen die Friesen hoffen. Am Ende hatte dann aber doch der FC Bennigsen den längeren Atem.

Damen mit einem Sieg und zwei Niederlagen

Weiterhin stark zeigen sich die Hänigser Damen in der Tischtennis-Bezirksklasse, auch wenn sie zuletzt zwei Niederlagen hinnehmen mussten. Ohne Mühe siegten die Hänigserinnen zunächst mit 8:1 bei der Spvg. Niedersachsen Döhren. Katharina Riefenberg und Heike Völger holten jeweils zwei Einzel.

Damen mit Paukenschlag zum Abschluss!

In den letzten drei Spielen drehten die Hänigser Damen in der Bezirksklasse noch mal richtig auf: Gegen den Tabellenvorletzten MTV Engelbostel-Schulenburg III brachten die Friesen das Kunststück fertig, nicht einen Satz abzugeben! Nach gerade mal 1 ½ Stunden siegten die Gastgeberinnen mit 8:0 und 24:0-Sätzen. Beim SV Arminia Hannover II, der nur zwei Punkte hinter den Hänigserinnen lag, zeigten sich die Damen nervenstark: Alle 5 Fünfsatzspiele entschieden sie für sich.

Damen mit Sieg und Niederlage

Die Damenmannschaft der Friesen schlägt sich in der Tischtennis-Bezirksklasse weiterhin wacker. Gegen den TTC Vinnhorst gingen die Hänigserinnen schnell mit 5:1 in Führung und mussten nur noch einmal zittern, als die Gäste auf 3:5 verkürzten. Aber Tina Thurm und Heike Völger, die zusammen gleich 6 Punkte erzielten, machten alles klar zum letztlich ungefährdeten 8:3-Erfolg.

Damen nehmen Tabellenführer ersten Punkt ab!

Starke Leistung unserer Damen in der Bezirksklasse! In einem offenen Schlagabtausch über drei Stunden knöpften sie dem Tabellenführer TTC Vinnhorst den ersten Punkt ab! Ewa und Tessa brachten die Hänigserinnen in Führung, Tina und Lena mussten ihren Gegnerinnen den Vortritt lassen. Die ersten beiden Einzel verliefen dramatisch: Ewa lag mit 1:2-Sätzen hinten, Tessa am Nachbartisch gar mit 0:2-Sätzen. Beide ließen sich nicht schocken und kamen zurück!

Damen rutschen auf Relegationsplatz ab!

So schnell geht das: Eben noch auf Platz 3 in der Bezirksklasse, doch nun finden sich die Hänigser Damen nach der 4:8-Niederlage bei der Turnerschaft Hannover 1852 auf dem 8. Tabellenplatz wieder, der am Saisonende die Relegation bedeuten würde. Die Doppel gingen klar an die Gastgeberinnen, Tessa Bösche holte den ersten Punkt zum 1:3 für die Friesen. Martina Hansen gelang der zweite Punkt und als Tessa erneut mit einem Fünfsatzerfolg punktete und auf 3:4 verkürzte, schöpften die Gäste Hoffnung.

Damen scheitern knapp im Viertelfinale

Ein Wiedersehen gab es im Viertelfinale des Tischtennis-Regionspokals zwischen den Hänigser Damen und dem Tuspo Jeinsen. Im Vorjahr behielten die Friesen im Finale gegen denselben Gegner die Oberhand. So brannten die Gäste auf Revanche und ließen sich auch durch einen 1:3-Rückstand nicht beeindrucken. Katharina Riefenberg und Tessa Bösche waren zunächst erfolgreich, bevor Jeinsen erstmals in Führung ging.

Damen siegen gleich zweimal

Eine bemerkenswerte Saison ging für die Hänigser Damen in der Tischtennis-Bezirksklasse mit zwei weiteren Erfolgen zu Ende. In der Vergangenheit eher mit dem Abstiegskampf beschäftigt, sicherten sie sich nun mit 23:13 Punkten einen hervorragenden 4. Tabellenplatz. Zum Abschluss fertigten die Damen zunächst die Spvg. Niedersachsen Döhren mit 8:2 ab. Tina Thurm und Heike Völger erzielten zusammen gleich 5 Punkte.

Damen siegen weiter!

Sie sind bereits Meister der Bezirksklasse, aber immer noch hungrig: Unsere Damen! Das bekam nun auch der Tabellenvierte TSV Krähenwinkel-Kaltenweide zu spüren! Der hielt zwar bis zum 2:3 halbwegs mit, aber gegen unser oberes Paarkreuz war an diesem Tag kein Kraut gewachsen. Ewa und Tessa siegten nicht nur gemeinsam im Doppel mit 3:0, sondern ließen auch in fünf weiteren Einzeln keinen Satz gegen sich zu! Das war schon eine überragende Leistung und der Grundstein für den letztendlich klaren 8:3-Auswärtserfolg!

Damen siegen zu dritt!

Alle Achtung! Da können die Hänigser Damen in der Bezirksklasse gegen den SV Arminia Hannover II mit nur drei Spielerinnen antreten; und was machen sie? Sie gönnen den Gästen einen echten Einzelerfolg neben drei kampflos abgegebenen Spielen. Es war schon beeindruckend, wie sich die Gastgeberinnen nicht beirren ließen. Ewa Bergner brachte die Friesen mit 1:0 in Führung, Katharina Rode legte zum 2:1 nach und im Anschluss profitierten die Gäste nur noch von den kampflos gewonnenen Spielen.

Damen starten bärenstark!

Das war mal ein Start nach Maß! In der Bezirksklasse mussten unsere Damen in ihrem ersten Spiel zum TK Hannover II reisen und zeigten sich in erstaunlicher Frühform! In beiden Doppeln ging es knapp zu, aber Ewa und Tessa siegten in vier, Tina und Martina in fünf Sätzen. Im oberen Paarkreuz setzten sich Tessa und Ewa erstaunlich ungefährdet durch und brachten die Friesen mit 4:0 in Führung. Die Gastgeberinnen verkürzten im Anschluss auf 1:4, doch es sollte der Ehrenpunkt bleiben!