TISCHTENNIS

Damen

Achtungserfolg für die Damen

Eine große Moral bewiesen die Friesen-Damen zum Auftakt in der Tischtennis-Bezirksklasse. Beim favorisierten TTC Eltze lagen sie bereits mit 0:3 und 2:5 hinten, starteten dann aber eine beeindruckende Aufholjagd. Vier Einzel in Folge brachten die 6:5-Führung und Heike Völger hätte beinahe den Siegpunkt erzielt und verlor nur um Haaresbreite.

Damen ärgern den neuen Tabellenführer

Nach der tollen Leistung gegen den TuS Bothfeld erwarteten die Friesen-Damen mit dem Lehrter SV erneut ein Spitzenteam der Tischtennis-Bezirksklasse. Die Lehrter waren gewarnt und gingen entsprechend konzentriert zu Werke.

Damen in Abstiegsgefahr

Die Hänigser Damen müssen in der Tischtennis-Bezirksklasse weiterhin zittern. Beim Tabellennachbarn TTC Eltze mussten die Friesen ohne Katharina Riefenberg antreten. Für sie sprang Lea Borggräfe aus der 3. Jugendmannschaft ein. Tessa Bösche und Lea Borggräfe waren es denn auch, die die Gäste mit ihrem Fünfsatzerfolg im Doppel mit 1:0 in Führung brachten. Die Gastgeberinnen konterten zum 2:1, doch wieder behielt Tessa Bösche in 5 Sätzen die Nerven und glich aus.

Damen können trotz Niederlage hoffen

In der Relegation zur Tischtennis-Bezirksliga unterlagen die Friesen-Damen dem FC Bennigsen unglücklich mit 5:8. Ohne ihre Spitzenspielerin Katharina Riefenberg, die durch Tanja Helm ersetzt wurde, hielten die Hänigserinnen aber von Beginn an gut mit. Zwar ging der favorisierte Bezirksligist zunächst mit 4:1 in Führung, doch vier Einzel in Folge ließen die Friesen hoffen. Am Ende hatte dann aber doch der FC Bennigsen den längeren Atem.

Damen mit einem Sieg und zwei Niederlagen

Weiterhin stark zeigen sich die Hänigser Damen in der Tischtennis-Bezirksklasse, auch wenn sie zuletzt zwei Niederlagen hinnehmen mussten. Ohne Mühe siegten die Hänigserinnen zunächst mit 8:1 bei der Spvg. Niedersachsen Döhren. Katharina Riefenberg und Heike Völger holten jeweils zwei Einzel.

Damen mit Paukenschlag zum Abschluss!

In den letzten drei Spielen drehten die Hänigser Damen in der Bezirksklasse noch mal richtig auf: Gegen den Tabellenvorletzten MTV Engelbostel-Schulenburg III brachten die Friesen das Kunststück fertig, nicht einen Satz abzugeben! Nach gerade mal 1 ½ Stunden siegten die Gastgeberinnen mit 8:0 und 24:0-Sätzen. Beim SV Arminia Hannover II, der nur zwei Punkte hinter den Hänigserinnen lag, zeigten sich die Damen nervenstark: Alle 5 Fünfsatzspiele entschieden sie für sich.

Damen mit Sieg und Niederlage

Die Damenmannschaft der Friesen schlägt sich in der Tischtennis-Bezirksklasse weiterhin wacker. Gegen den TTC Vinnhorst gingen die Hänigserinnen schnell mit 5:1 in Führung und mussten nur noch einmal zittern, als die Gäste auf 3:5 verkürzten. Aber Tina Thurm und Heike Völger, die zusammen gleich 6 Punkte erzielten, machten alles klar zum letztlich ungefährdeten 8:3-Erfolg.

Damen rutschen auf Relegationsplatz ab!

So schnell geht das: Eben noch auf Platz 3 in der Bezirksklasse, doch nun finden sich die Hänigser Damen nach der 4:8-Niederlage bei der Turnerschaft Hannover 1852 auf dem 8. Tabellenplatz wieder, der am Saisonende die Relegation bedeuten würde. Die Doppel gingen klar an die Gastgeberinnen, Tessa Bösche holte den ersten Punkt zum 1:3 für die Friesen. Martina Hansen gelang der zweite Punkt und als Tessa erneut mit einem Fünfsatzerfolg punktete und auf 3:4 verkürzte, schöpften die Gäste Hoffnung.

Damen scheitern knapp im Viertelfinale

Ein Wiedersehen gab es im Viertelfinale des Tischtennis-Regionspokals zwischen den Hänigser Damen und dem Tuspo Jeinsen. Im Vorjahr behielten die Friesen im Finale gegen denselben Gegner die Oberhand. So brannten die Gäste auf Revanche und ließen sich auch durch einen 1:3-Rückstand nicht beeindrucken. Katharina Riefenberg und Tessa Bösche waren zunächst erfolgreich, bevor Jeinsen erstmals in Führung ging.

Damen siegen gleich zweimal

Eine bemerkenswerte Saison ging für die Hänigser Damen in der Tischtennis-Bezirksklasse mit zwei weiteren Erfolgen zu Ende. In der Vergangenheit eher mit dem Abstiegskampf beschäftigt, sicherten sie sich nun mit 23:13 Punkten einen hervorragenden 4. Tabellenplatz. Zum Abschluss fertigten die Damen zunächst die Spvg. Niedersachsen Döhren mit 8:2 ab. Tina Thurm und Heike Völger erzielten zusammen gleich 5 Punkte.

Damen starten erfolgreich in die Saison!

Ein intensives Spiel lieferte sich die Hänigser Damenmannschaft in der Bezirksklasse mit dem TSV Krähenwinkel-Kaltenweide. Bis zum 4:4 war das Spiel völlig ausgeglichen, bevor Heike Völger mit ihrem Fünfsatzerfolg die entscheidende Richtung vorgab. Über ein 6:4 setzten sich die Friesen am Ende verdient mit 8:5 gegen die Gäste durch. Die Doppel waren zunächst ausgeglichen verlaufen. Dann mussten Tessa Bösche und Tina Thurm jeweils in den 5. Satz.

Damen starten mit Sieg und Niederlage

Die Friesen-Damen mussten in der Tischtennis-Bezirksklasse zum Auftakt bei der TSG Ahlten II ran und zeigten sich gegen den Absteiger aus der Bezirksliga als gleichwertiger Gegner. Die Gastgeberinnen gingen zunächst mit 3:1 in Führung, aber Heike Völger und Tina Thurm konnten postwendend ausgleichen. Tina Thurm war es auch, die zwischenzeitlich auf 4:5 verkürzen konnte, doch in der Folge fehlte den Friesen das Glück:

Damen unterliegen unglücklich

Mit nur drei Spielerinnen mussten die Friesen-Damen beim SV Arminia Hannover II antreten. Damit gingen gleich vier Punkte kampflos an die Arminia, was die Gäste am Ende leider nicht kompensieren konnten. Umso beachtlicher, dass sie bis zum Schluss dagegenhalten konnten und noch 5 Punkte erzielten.

Die Damen starten mit einem Unentschieden!

Gleich in die Vollen gingen die Damen zum Rückrundenauftakt in der Bezirksklasse. Mit dem SSV Kirchhorst erwarteten sie einen Gegner, der nur einen Punkt hinter den Hänigserinnen lag. Und es entwickelte sich von Beginn an ein enges Spiel, das bis zum Schluss spannend blieb. Heike Völger und Martina Hansen konnten im Doppel einen 1:2-Satzrückstand noch umbiegen und glichen zum 1:1 aus. Tessa Bösche brachte die Friesen mit einem glatten 3:0-Erfolg mit 2:1 in Führung, aber in den folgenden drei Einzeln sollte kein Satzgewinn gelingen, sodass Kirchhorst auf 4:2 davonzog.

Die Damen unterliegen unglücklich

Die Hänigser Damen mussten sich in einem hart umkämpften Spiel beim TTC Vinnhorst knapp mit 5:8 geschlagen geben. 6 Fünfsatzspiele sagen alles aus! Den besseren Start erwischten die Gastgeberinnen, die beide Doppel knapp für sich entscheiden konnten. Auch Tina Thurm unterlag im Anschluss nur knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz. 0:3 war eine schwere Hypothek, aber die Friesen hielten dagegen: Tessa Bösche gewann in vier Sätzen und auch eine weitere Fünfsatzniederlage warf die Gäste nicht aus der Bahn.

Friesen-Damen drehen verloren geglaubtes Spiel!

Was für ein Kampfgeist! Die Hänigser Damen mussten in der Bezirksklasse gegen den TTK Großburgwedel II antreten und sahen sich von Beginn an einem starken Gegner gegenüber, ließen aber zu keiner Zeit locker. Tina Thurm und Heike Völger glichen zunächst die Gäste-Führung mit ihrem Fünfsatzerfolg im Doppel aus, doch Großburgwedel legte mit drei weiteren Einzeln nach. Heike Völger verkürzte mit einem deutlichen 3:0-Erfolg, aber erneut konterten die Gäste zum 5:2 und es sah nach einer Vorentscheidung aus.

Friesen-Damen erkämpfen einen Punkt in Eltze

Ein tolles Duell lieferten sich in der Bezirksklasse der TTC Eltze und die Hänigser Damen. Gingen die Gastgeberinnen noch mit 2:0 in den Doppeln in Führung, blieb es danach eng bis zum Schluss. Die glänzend aufgelegten Tessa Bösche und Katharina Rode glichen zunächst aus. Heike Völger gelang nach weiterem Rückstand der erneute Ausgleich zum 3:3. In der Folge waren einmal mehr Tessa Bösche und Katharina Rode mit vier Einzeln erfolgreich.

Friesen-Damen geben 3 Punkte ab

Die Hänigser Damen mussten in den letzten beiden Auswärtsspielen in der Bezirksklasse einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Zunächst traten die Friesen beim Tabellenachten Turnerschaft Hannover 1852 an und sahen sich von Beginn an erheblichem Widerstand ausgesetzt. Anfangs mit wenig Glück ausgestattet, kam auch noch Pech dazu: Gleich vier Fünfsatzspiele gingen verloren, zudem wurden etliche Sätze in der Verlängerung verloren.

Friesen-Damen holen in Unterzahl einen Punkt

Ausgerechnet im Spitzenspiel der Tischtennis-Bezirksklasse mussten die Hänigser Damen in Unterzahl und ohne zwei Stammspielerinnen antreten. Allerdings trat auch Gastgeber TTC Eltze ohne seine Spitzenspielerin an. Der folgende Spielverlauf kam dann doch etwas unerwartet, denn Tessa Bösche und Tina Thurm mischten die Gastgeberinnen ordentlich auf und sollten am Ende zusammen 7 Punkte erzielen.

Friesen-Damen kassieren Auftaktpleite

Gleich zum Auftakt erwarteten die Hänigser Damen in der Tischtennis-Bezirksklasse den starken SV Hämelerwald. Nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln hielten die Gastgeberinnen das Spiel bis zum 3:2 offen. Danach kippte die Begegnung zu Gunsten der Gäste, die von den 7 folgenden Einzeln gleich 6 für sich entscheiden konnten und am Ende einen deutlichen 8:4-Erfolg mit nach Hause nahmen. Insbesondere an der Hämelerwalder Spitzenspielerin Petra Pössel schienen die Hänigserinnen zu verzweifeln, die gleich an vier Punkten beteiligt war.