TISCHTENNIS

Pokal

1. Herren verpasst Halbfinale

Im Viertelfinale des Regionspokals hatten die Friesen den Vizemeister der Parallelstaffel TuS Gümmer III zu Gast. Die Gastgeber mussten dabei ohne ihren Spitzenspieler Cem auskommen. Und der sollte im Laufe des Spiels schmerzlich vermisst werden. Til und Schumi mussten sich im Eingangsdoppel knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben, am Nachbartisch konnten Gunter und Marcus den 1:1-Ausgleich herstellen. Til brachte die Hänigser erstmals in drei Sätzen in Führung, doch dann riss der Faden.

2. Herren unterliegt im Halbfinale

Stark gestartet, aber in den Einzeln mehr oder weniger auf verlorenem Posten. So lautet die Bilanz unserer 2. Herren aus dem Halbfinale des Regionspokals gegen den Badenstedter SC V. Till und Stephan brachten die Gastgeber in einem umkämpften Doppel in vier Sätzen in Führung, Thomas und Dirk legten ebenfalls in vier Sätzen überraschend zum 2:0 nach. Im ersten Einzel musste sich Till gegen den früheren Hänigser Nicolas Mühlhause klar in drei Sätzen geschlagen geben, doch unser Vereinsmeister Schumi konterte prompt zum 3:1.

2. Herren zieht ins Viertelfinale ein!

Ein hartes Stück Arbeit hatte unsere 2. Herren im Achtelfinale des Regionspokals gegen den Staffelkonkurrenten TTC Otze II zu verrichten. Als Favorit in die Partie gestartet, verliefen die Doppel zunächst ausgeglichen. Till und Fynn konnten die Führung der Gäste in vier Sätzen ausgleichen. Danach schienen unsere Männer ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden: Till, Schumi und Thomas siegten in ihren Einzeln recht deutlich und brachten die Gastgeber mit 4:1 in Führung.

2. und 3. Jugend ausgeschieden

Gleich zwei unserer Jugendmannschaften standen im Viertelfinale des Regionspokals. Unsere Meistermannschaft musste dabei beim TuS Wettbergen II antreten, der seinerseits die Saison mit Platz 2 in seiner Staffel abgeschlossen hatte. Und entsprechend stark präsentierten sich die Gastgeber! Max und Sidney hatten im ersten Doppel das Pech, dass sie gleich zwei Sätze in der Verlängerung abgeben mussten, so auch den Entscheidungssatz mit 11:13. Jimmy und Mattes gelang aber in vier Sätzen prompt der Ausgleich.

3. Herren scheitert denkbar knapp!

Das war Pech! Unsere 3. Herren war so nah dran, ins Halbfinale des Regionspokals einzuziehen, musste sich aber sehr unglücklich mit 5:6 beim SV Velber III geschlagen geben. Wie erwartet, entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe. Andreas und Michael erzielten im Eingangsdoppel mit dem 18:16 im zweiten Satz eine 2:0-Satzführung, um noch den Ausgleich hinnehmen zu müssen. Der letzte Satz war wieder hart umkämpft, aber unsere Männer setzten sich mit 11:9 durch.

3. Herren zieht ins Achtelfinale ein!

Eine klare Angelegenheit war die Zweitrundenbegegnung im Regionspokal zwischen unserer 3. Herren und dem Team von Hannover 96 VIII. Ein ausgeglichenes Spiel war erwartet worden, aber unsere Männer ließen von Beginn an keine Zweifel aufkommen, wer Herr im Hause ist. Andreas und Michael siegten im Auftaktdoppel klar in drei Sätzen, Fynn und Ulrich mussten in den Entscheidungssatz, setzten sich hier aber ebenfalls durch.

3. Herren zieht ins Viertelfinale ein!

Starke Leistung unserer 3. Herren im Achtelfinale des Regionspokals! Immerhin musste sie beim ungeschlagenen Tabellenführer der Parallelstaffel Badenstedter SC VI antreten. Als mitentscheidend sollten sich am Ende die Eingangsdoppel erweisen: Sowohl Andreas und Michael als auch Philip und Ulrich setzten sich in ihren Spielen durch. Die Gastgeber konterten mit zwei klaren Einzeln zum Ausgleich, aber Ulrich bewies im Anschluss starke Nerven und drehte noch einen 1:2-Satzrückstand.

4. Herren im Halbfinale chancenlos

So einen bärenstarken Gegner hatte unsere 4. Herren lange nicht mehr! Im Halbfinale des Regionspokals trafen unsere Männer auf den Mühlenberger SV II, der gleich zu Beginn des Spiels das Zepter in die Hand nahm. Cedric und Lucas mussten sich in vier Sätzen geschlagen geben, doch am Nachbartisch roch es zunächst nach Ausgleich: Alex und Joscha führten bereits mit 2:0-Sätzen. Das Gäste-Doppel glich aber mit zwei 11:9-Sätzen aus und setzte sich auch im Entscheidungssatz durch.

4. Herren schwitzt sich ins Halbfinale!

Das ist noch mal gutgegangen! Unsere Männer gingen vom Papier her als klare Favoriten in das Spiel beim TSV Langreder V. Diese Tatsache und der Vorbericht unseres Pressewartes, der keineswegs despektierlich gemeint war, hatten den Gegner bis in die Haarspitzen motiviert. Die zusätzlich eingelegten Trainingseinheiten der Gastgeber hätten sich beinahe ausgezahlt! Fakt ist, dass hier ein Spiel zwischen zwei gleichwertigen Mannschaften stattfand, mit dem glücklicheren Ausgang für die Gäste. Aber von vorne:

4. Herren steht im Achtelfinale!

Das war ein Kraftakt! Mächtig lang machen musste sich unsere 4. Herren in der 2. Runde des Regionspokals. In Velber trafen unsere Männer ebenfalls auf deren 4. Vertretung, und die hatte so gar keine Lust, sich dem Favoriten einfach so geschlagen zu geben. Einen Vorgeschmack bekamen Luca und Lucas im Eingangsdoppel: Im Entscheidungssatz mussten sie sich nach langem hin und her mit 12:14 geschlagen geben. Gut, dass Cedric und Jörg die Friesen mit ihrem Viersatzerfolg im Spiel hielten.

Die ersten Spiele stehen an!

Endlich geht es wieder los! Zunächst stehen zwei Pokalspiele auf dem Programm. Den Anfang macht morgen unsere Schülermannschaft, die im Viertelfinale beim FC Schwalbe Döhren antreten muss. Unsere Jungs erwartet ein schwerer Gegner, belegen doch die Gastgeber mit 9:5 Punkten in ihrer Staffel den 2. Tabellenplatz. Aber wenn sich Max und Michael in derselben Form präsentieren, wie vor der Unterbrechung, könnte eine Überraschung drin sein!

Dreifacher Pokaltriumph für die Friesen!

Mehr geht nicht! Mit drei Mannschaften war die Hänigser Tischtennissparte bei den diesjährigen Finalspielen im Regionspokal vertreten. Und was keiner für möglich hielt, wurde wahr: Beide Jugendmannschaften und zur Krönung auch noch die Damenmannschaft setzten sich in ihren Endspielen durch und konnten einen historischen Erfolg feiern. Auf Ebene der 1. Kreisklasse ließ die 1. Jugendmannschaft mit Cem Özden, Florian Kiesow, Lennart Hibbeln, Lukas Bade und Elias Jacob zu keiner Zeit Zweifel aufkommen und siegte souverän mit 6:1 gegen den TSV Bemerode II.

Finale! Morgen ist es soweit!

Morgen um 11:30 Uhr steigt das langersehnte Finale unserer Damen gegen den TTC Vinnhorst! Hier stehen sich die beiden besten Mannschaften der Bezirksklasse Staffel 5 gegenüber: Der TTC hat sich mit 15:1 Punkten die Meisterschaft gesichert, unsere Damen lagen mit 13:3 Punkten nur knapp dahinter. Im direkten Vergleich hatten sich beide Mannschaften leistungsgerecht 7:7 getrennt. Das wird morgen anders kommen!

Finale! Unsere Damen siegen 6:4!

Was für ein Kampf! Im Halbfinale des Regionspokals mussten unsere Damen zum VfV Concordia Alvesrode II reisen. Und es entwickelte sich eines jener Pokalspiele, wie man sie sich wünscht! Zwei ebenbürtige Mannschaften gaben alles, um am Ende ins Finale einzuziehen. Das fing schon in den Eingangsdoppeln an: Ewa und Tessa lieferten sich ein enges Fünfsatzmatch mit ihren Gegnerinnen und hatten am Ende mit 11:9 den längeren Atem. Die Gastgeberinnen kamen zum Ausgleich, aber Tessa gelang in vier Sätzen die erneute Führung für unsere Damen.

Gleich 4 Hänigser Mannschaften stehen im Finale!

Der Regionspokal ist in diesem Jahr erklärtes Revier der Hänigser Tischtennissparte: Mit der Damenmannschaft, der 2. und 3. Jugendmannschaft sowie der Mädchenmannschaft stehen gleich vier Teams der Friesen im Pokalfinale! Die Damen bestätigten ihre gute Form einmal mehr nach ihrem ausgezeichneten dritten Platz in der Bezirksklasse und bezwangen im Halbfinale den Staffelkonkurrenten Arminia Hannover II deutlich mit 6:1.

Halbfinale!

Knapper geht es nicht! Einen Pokalfight wie er im Buche steht, lieferte sich unsere 2. Herren gegen den TuS Bothfeld! Da war alles drin: Enge Fünfsatzspiele, vergebene Matchbälle, Aufholjagd, bis hin zum Happyend! Der Auftakt ging für unsere Männer in die Hose: Sowohl Stephan und Dirk als auch Till und Thomas mussten in ihren Doppeln in den Entscheidungssatz. Beide Spiele gingen an die Gäste!

Pokalansetzungen

Kreisliga, Halbfinale: 2. Herren – Badenstedter SC V

Einen echten Brocken erwartet unsere 2. Herren am 16.06. um 20.00 Uhr mit dem Badensteder SC V im Halbfinale des Regionspokals. Die Gäste haben sich in der Parallelstaffel in einem spannenden Finish die Meisterschaft gesichert und steigen somit in die 2. Bezirksklasse auf. Dabei hatten sie mit 12:2 Punkten das gleiche Punktverhältnis wie der Tabellenzweite und -dritte aufzuweisen.

Pokalspielbetrieb wird mit sofortiger Wirkung wieder aufgenommen!

Der TTVRH-Vorstand hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, den Pokalspielbetrieb ab sofort wieder aufzunehmen. Dies bedeutet, dass die noch ausstehenden Spiele der 2. Pokalrunde ab sofort unter den geltenden Hygienebedingungen gespielt werden dürfen!

Sensationeller Pokalfight beschert uns den Pott!

Unglaublich! Was für ein Finale! Scheinbar war der Spielbericht bei den ganzen Feierlichkeiten zwischendurch abhandengekommen. Aber das Warten hat sich gelohnt! Denn das, was er zum Vorschein brachte, konnte man kaum glauben. Unsere Damen müssen Nerven wie Drahtseile haben! Im Finale trafen sie auf den ungeschlagenen Meister ihrer Staffel, den TTC Vinnhorst. Als Tabellenzweiter mit zwei Punkten Rückstand gingen unsere Mädels als leichter Underdog ins Spiel, aber davon sollte im Laufe des Spiels nichts zu merken sein.

Sie riefen die Geister von 1990!

32 Jahre ist es her, dass unsere 1. Herren im legendären Pokalhalbfinale die favorisierte SG Limmer dramatisch mit 8:7 aus dem Wettbewerb kegelte und selbst ins Finale einzog. Aus der heutigen Mannschaft war einzig Gunter dabei. Der Rest war entweder noch nicht geboren oder in der Grundschule. So ging es wieder im Pokalwettbewerb zur SG Limmer, und Dramatik und Spielverlauf erinnerten erstaunlich an das Legendenspiel von damals! 0:2 lagen unsere Männer zurück, zwei Einzel waren bei 0:2-Satzrückstand so gut wie verloren und Matchbälle hatten sie auch noch gegen sich.

  • 1
  • 2