TISCHTENNIS

Jugend

3. Jugendmannschaft auf Platz 4

Einen respektablen 4. Tabellenplatz belegt die 3. Jugend der Friesen in der 3. Tischtennis-Kreisklasse zum Abschluss der Hinrunde. Im Spiel gegen den TSV Krähenwinkel-Kaltenweide II hatten die Hänigser allerdings Pech: Gleich vier Fünfsatzspiele gingen nur knapp verloren und führten am Ende zu einer knappen 5:7-Niederlage. Lena Brandes und Lea Borggräfe hatten die Gastgeber zunächst in Führung gebracht und holten auch jeweils ein Einzel, aber die Gäste zogen über ein 1:3 und 2:4 auf 3:6 davon.

4. Jugend feiert überraschenden Erfolg!

Die 3. Jugend musste sich in der 2. Kreisklasse dem SV Hämelerwald mit 3:7 geschlagen geben. Als Sascha Scharm und Lena Brandes auf 2:3 verkürzen konnten, keimte noch mal Hoffnung auf, aber danach setzten sich die Gäste auf 2:5 ab. Erneut blieb es Sascha vorbehalten, mit seinem zweiten Einzelerfolg einen Punkt zu landen, aber es sollte der letzte der Gastgeber bleiben. Mit 16:12 Punkten bleiben die Jugendlichen auf dem 6. Tabellenplatz.

Cem Özden und Gordon Nissel sind die neuen Vereinsmeister

Spannende Spiele entwickelten sich bei den diesjährigen Hänigser Tischtennis-Vereinsmeisterschaften im Jugend- und Schülerbereich. Bei den Jugendlichen wiesen die ersten drei Platzierten jeweils 6:1 Spiele auf. Aufgrund des besseren Satzverhältnisses holte sich letztendlich Cem Özden den Titel vor Florian Kiesow und Lennart Hibbeln.

Die 1. Jugend startet in der zweithöchsten Spielklasse

Erstmals trat das Aushängeschild des Hänigser Tischtennis-Nachwuchses in der Bezirkliga an und traf gleich auf einen bärenstarken Gegner. Der SC Marklohe wurde sofort seiner Favoritenrolle gerecht und gewann beide Eingangsdoppel. Neuzugang Nicolas Mühlhause gelang der erste Punkt für die Friesen, aber danach zogen die Gäste auf 7:1 davon. Fynn Frewer und Lucas Wagner konnten noch auf 3:7 verkürzen, bevor Marklohe den Sack zum 8:3 zumachte.

Drei Jugendmannschaften erfolgreich im Regionspokal

Gleich drei Jugendmannschaften der Hänigser Tischtennissparte trumpften im Regionspokal groß auf. Die Mädchenmannschaft mit Lea Borggräfe und Lena Brandes zog mit einem deutlichen 3:0-Sieg bei Hannover 96 sogar schon ins Pokalfinale ein. Die beiden Hänigserinnen ließen zu keiner Zeit Zweifel am Erfolg aufkommen und gönnten den Gastgeberinnen nur einen Satz. Die 2. Jugendmannschaft musste ebenfalls bei Hannover 96 ran.

Endstation Halbfinale für 1. und 2. Jugend

Gleich drei Hänigser Jugendmannschaften haben sich in ihren Klassen bis zum Halbfinale des Tischtennis-Regionspokals vorgekämpft. Dort war die 1. Jugendmannschaft dicht am Finaleinzug dran, musste sich aber in einem mitreißenden Spiel dem FC Bennigsen II unglücklich mit 5:6 beugen. Fynn Frewer und Lucas Wagner konnten zunächst einen 1:3-Rückstand wettmachen, die erneute Bennigser Führung drehten Jonas Tammen und Fynn Frewer sogar in eine 5:4-Führung.

Friesen-Jugend feiert ersten Saisonerfolg!

Es hatte sich bereits abgezeichnet nach den zuletzt gezeigten starken Leistungen. Gegen den TuSpo Bad Münder war es dann soweit: Mit dem 8:5 fuhr die 1. Friesen-Jugendmannschaft ihren ersten Erfolg in der Tischtennis-Bezirksklasse ein. Wichtig war, dass Gordon Nissel nach ausgeglichenen Doppeln die Hänigser mit seinem Fünfsatzerfolg im Spiel hielt. Bis zum 4:4 waren die Gäste absolut gleichwertig.

Friesen-Jugend legt in der Bezirksklasse los

Den erwartet schweren Start hat die 1. Jugendmannschaft in der Tischtennis-Bezirksklasse gehabt, nachdem sie letzte Saison noch zwei Klassen tiefer gespielt hat. Im ersten Spiel in Bisperode trafen die Jungs auf einen ebenbürtigen Gegner. Bis auf zwei Einzel waren alle Spiele hart umkämpft. Die Hänigser lagen bereits mit 3:6 und 4:7 hinten, bewiesen aber eine hervorragende Moral. Fynn Frewer verkürzte auf 5:7, Lucas Wagner machte es dann besonders spannend:

Friesen-Jungs verlieren in Bemerode

In der Tischtennis-Bezirksklasse der Jungen musste die I. Jugend beim starken TSV Bemerode antreten. Jonas Tammen und Fynn Frewer legten im Doppel einen starken Auftritt hin und siegten deutlich in drei Sätzen. Fast wäre Jonas Tammen die Führung gelungen, er musste sich aber nach 2:0-Satzführung noch unglücklich geschlagen geben. In der Folge dominierten die Gastgeber das Spiel und zogen über ein 4:1 auf 7:2 davon.

Friesen-Nachwuchs mit überragender Bilanz!

Da wird Präsi Otto Deseke stolz sein: Kurz vor Saisonende stehen bereits drei Jugend-Mannschaften als Meister in ihren Staffeln fest: Die Mädchenmannschaft in der Kreisliga, die 2. Jugend in der 1. Kreisklasse und die 3. Jugend in der 3. Kreisklasse! Zudem spielt die 1. Jugend eine überragende Saison in der Bezirksklasse und belegt bei noch einem ausstehenden Spiel den 2. Tabellenplatz. Auch die Schülermannschaft hat sich mit einem weiteren Sieg auf den 4. Tabellenplatz der Kreisliga vorgearbeitet.

Friesen-Nachwuchs unterliegt Tabellenführer

Eine Nummer zu groß war in der Kreisliga Jungen 13 der Tabellenführer aus Pattensen für unseren jüngsten Nachwuchs. Der Spielplan sah vor, dass Max Woitzik und Michael Klose gleich zweimal hintereinander gegen den Klassenprimus antreten mussten. Im Heimspiel brachte Max die Friesen überraschend in Führung. Er setzte sich in vier Sätzen gegen seinen Gegner durch. Danach spielten die Gäste stark auf und siegten am Ende mit 3:1.

Guter Start der 1. Jugendmannschaft

Gleich vier Jugendmannschaften der Friesen sind in diesem Jahr in die Tischtennis-Saison gestartet. Zusammen mit der SG Arpke bilden sie eine Spielgemeinschaft. Die I. Jugend startete mit einem 7:5-Erfolg beim Mellendorfer TV. Auch ein 1:3-und 3:4-Rückstand konnte die Jugendlichen nicht schocken. Drei Punkte in Folge sorgten für die Vorentscheidung zugunsten der Gäste, bevor Simon Beckmann und Gordon Nissel im Abschlussdoppel den entscheidenden Punkt holten.

Hänigser Jugend rockt den Pokalwettbewerb

Mit einem ungefährdeten 6:0-Erfolg zog die I. Jugendmannschaft der Friesen ins Viertelfinale des Tischtennis-Regionspokals ein. Dabei brachten Cem Özden, Florian Kiesow, Lennart Hibbeln und Lukas Bade das Kunststück fertig, ohne Satzverlust zu bleiben.

Hänigser Jugendmannschaften starten erfolgreich

Starker Auftakt der 1. Jugendmannschaft in der Tischtennis-Bezirksklasse: Mit zwei Erfolgen eroberten die Jungs von Coach Michael Tammen gleich mal den zweiten Tabellenplatz. Gegen den TSV Bisperode lagen die Friesen bis zum 2:3 noch zurück, aber in der Folge ließen die Gastgeber nur noch einen Punkt zu. Jonas Tammen war der überragende Spieler auf Seiten der Hänigser mit drei Einzelerfolgen. Fynn Frewer steuerte zwei Einzel bei.

Hänigser Mühlenapotheke sponsert neue Trikots

Bereits seit Jahren unterstützt die Hänigser Mühlenapotheke die Jugendarbeit der Friesen-Tischtennissparte. Nun zeigte sie sich einmal mehr großzügig: Elke Batzdorf ließ es sich nicht nehmen, gleich drei Nachwuchs-Mannschaften mit neuen Trikots auszustatten.

Jugendmannschaften weiterhin auf der Erfolgsspur

Die 2. Jugend musste sich in der 1. Kreisklasse mit einem 6:6 beim Post SV Hannover begnügen, bleibt aber mit 11:5 Punkten an der Tabellenspitze. Fynn Frewer und Till Borggräfe zeichneten dabei für alle 6 Punkte verantwortlich. Auch die 3. Jugend verteidigte ihre Tabellenführung in der 3. Kreisklasse mit einem 6:6 beim Tabellendritten SG Misburg. Luca Buchholz zeigte sich von seiner besten Seite und war gleich an vier Punkten beteiligt.

Knappe 2:3-Niederlage für unseren Nachwuchs

In der Altersklasse Jungen 13 hatte unser jüngster Nachwuchs mit Max Woitzik, Michael Klose, Nicolas und Julius Wucherpfennig zum Saisonauftakt den TSV Wettmar zu Gast. Von Beginn an entwickelte sich ein enger Schlagabtausch. Nachdem die Gäste in Führung gegangen waren, gelang Michael in vier Sätzen der Ausgleich. Im Doppel mussten sich Nicolas und Julius in drei engen Sätzen geschlagen geben, aber Max erzielte in drei Sätzen erneut den Ausgleich, nachdem er den ersten umkämpften Satz mit 16:14 für sich entscheiden konnte.

Mädchen sind Meister in der Kreisliga!

Der zweite Meister der Hänigser Tischtennissparte steht fest! Nach dem 3:1-Sieg gegen den TV Lohnde baute die Mädchenmannschaft ihre überragende Bilanz auf 28:0 Punkte aus und kann bei noch zwei ausstehenden Spielen nicht mehr eingeholt werden. Ein weiterer toller Erfolg für den Nachwuchs der Friesen! Die Spielerin des Abends war Lena Brandes, die nicht nur beide Einzel ohne Satzverlust gewann, sondern auch das Doppel an der Seite von Lea Borggräfe mit 3:0 für sich entschied.

Mädchenmannschaft feiert zwei Siege!

Die Mädchen sind in der Kreisliga weiterhin nicht aufzuhalten. Zu Beginn der Rückrunde mussten die Herbstmeister gleich zweimal an einem Tag ran und trafen zunächst auf den TSV Langreder II. Lena Brandes brachte die Friesen in Führung, Susan Musal unterlag knapp in vier Sätzen. Lea Borggräfe und Lena Brandes brachten die Gastgeberinnen mit ihrem Doppel wieder in Führung, Lena Brandes setzte den entscheidenden Punkt mit ihrem zweiten Einzelerfolg zum 3:1-Sieg.

Mädchenmannschaft ist souveräner Herbstmeister!

Eine überragende Hinrunde legte der Nachwuchs der Hänigser Damenmannschaft in der Kreisliga hin. Mit 8:0 Punkten gestartet, ließen Lea Borggräfe und Lena Brandes auch in der zweiten Hälfte der Hinrunde nichts anbrennen. Beim TV Lohnde gönnten sie den Gastgeberinnen beim 3:0-Erfolg nicht mal einen Satz. Knapper ging es da schon beim TV Langreder II zu: Bis zum 2:2 blieb es spannend, aber Lena Brandes sicherte den Friesen mit ihrem zweiten Einzelerfolg den 3:2-Auswärtssieg.