TISCHTENNIS

Jugend

1. Jugend siegt zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Tischtennis-Bezirksklasse bestätigte die Friesen-Jugend ihre guten Leistungen während der gesamten Saison. Zum Abschluss gab es einen überzeugenden 8:3-Erfolg beim Tuspo Bad Münder, mit dem die Jungs von Coach Michael Tammen den 8. Tabellenplatz bei 18:26 Punkten belegten. Wer hätte das vor der Saison gedacht, dass die Hänigser in dieser herausfordernden Klasse 8 Siege einfahren? In Bad Münder glichen Jonas Tammen und Fynn Frewer zunächst die Führung der Gastgeber aus.

1. Jugend startet erfolgreich in die Saison!

Gleich zu Beginn der Saison setzte die 1. Jugendmannschaft in der 2. Kreisklasse ein Ausrufezeichen. Nach gerade mal 1 ½ Stunden konnte sich die Mannschaft von Coach Ulrich Prößler wieder auf den Heimweg machen, denn sie hatte den Gastgeber TTK Großburgwedel II mit einer glatten 0:8-Niederlage zurückgelassen und dem Gegner dabei ganze 5 Sätze gegönnt. Lennart Reimann / Jarno Camps und Leonard Goerke / Max Namendorff stellten gleich mit ihren Doppeln die Weichen auf Sieg.

1. Jugend unterliegt im Spitzenspiel

Der Spielplan in der Tischtennis-Bezirksklasse meinte es gut: Am letzten Hinrundenspieltag traf die Friesen-Jugend als Tabellenzweiter auf den noch ungeschlagenen Tabellenführer FSV Sarstedt. Nachdem die Gäste mit dem ersten Doppel in Führung gegangen waren, glichen Lucas Wagner und Simon Beckmann nach 1:2-Satzrückstand noch aus. Die erneute Sarstedter Führung konterte Lucas Wagner in überragender Manier, indem er die gegnerischere Nummer 1 nach 0:2-Satzrückstand noch in die Knie zwang.

1. Jugend unterliegt in Gümmer

In ihrem dritten Spiel in der Bezirksliga mussten die Jungs von Coach Michael Tammen beim bis dato punktgleichen TuS Gümmer antreten. Jonas Tammen und Lucas Wagner unterlagen im Eingangsdoppel nur unglücklich im Entscheidungssatz, Fynn Frewer und Till Borggräfe glichen in vier Sätzen aus. Die Gastgeber gingen auch danach zweimal in Führung, Jonas Tammen und Lucas Wagner gelang jeweils der Ausgleich. Drei deutliche Einzelerfolge brachten die Vorentscheidung zu Gunsten von Dümmer.

1. Jugend unterliegt TuS Gümmer 4:8

Etwas aus dem Tritt gekommen ist die 1. Jugend in der Bezirksliga. Gegen den Tabellennachbarn TuS Gümmer verlief das Spiel bis zum 3:3 ausgeglichen, doch danach erwiesen sich die Gäste als stärker und ließen nur noch einen Gegenpunkt zu. Das eingespielte Doppel mit Fynn und Till erzielte mit einem Fünfsatzerfolg die Führung für die Friesen, die Gäste glichen mit dem zweiten Doppel aus. Jonas Tammen besorgte die erneute Führung, aber die folgenden zwei Einzel gingen an Gümmer.

1. Jugend verliert 3:8 gegen SV Emmerke

Gegen den Tabellenfünften blieben die Jungs von Coach Michael Tammen zunächst in den Startlöchern hängen: Fynn Frewer und Till Borggräfe verloren ihr Doppel noch denkbar knapp, alle anderen Spiele wurden bis zum 0:5 relativ schnell abgegeben. Till Borggräfe erkämpfte den ersten Punkt in 5 Sätzen, Gordon Nissel und erneut Till sorgten für eine weitere Ergebniskorrektur, was aber nichts mehr am 8:3-Erfolg der Gäste änderte. Die Hänigser Jungs bleiben mit 4:14 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz in der Bezirksliga.

1. Jugend verpasst nur knapp nächste Pokalrunde!

Einen richtigen Pokalfight lieferten sich im Viertelfinale die 1. Jugend und der MTV Groß-Buchholz. Nach ausgeglichenen Doppeln zogen die Gäste auf 3:1 davon, Lucas Wagner und Till Borggräfe glichen aber zum 3:3 aus. Das Spiel wiederholte sich in den folgenden vier Einzeln: Groß-Buchholz legte zum 5:3 vor und erneut erzielten Lucas Wagner und Till Borggräfe den Ausgleich. Das Abschlussdoppel musste entscheiden. Till Borggräfe und Lucas Wagner harmonierten gut miteinander und gingen mit 2:1-Sätzen in Führung.

1. Jugend wieder auf Platz 2!

Mit zwei Erfolgen innerhalb von zwei Tagen meldete sich die 1. Friesen-Jugend in der Tischtennis-Bezirksklasse eindrucksvoll zurück. Beim Tabellenvorletzten TTC Helga Hannover II schienen die Hänigser die Niederlage beim Tuspo Bad Münder zunächst noch nicht verdaut zu haben und lagen mit 0:3 hinten. Aber die Jungs von Coach Michael Tammen zeigten echten Kampfgeist und glichen zum 3:3 aus. Auch die erneute Führung der Gastgeber konnte die Friesen nicht aus dem Konzept bringen, die in der Folge nur noch einen Gegenpunkt zuließen.

1. Jugend wird gut vertreten

Auch wenn die 1. Jugendmannschaft der Friesen zuletzt zwei Niederlagen in der Tischtennis-Bezirksklasse hinnehmen musste, konnte sie dennoch zufrieden sein. Bei der 2:8-Niederlage musste Trainer Michael Tammen auf drei Stammspieler verzichten und auch beim 3:8 beim Tabellendritten FC Bennigsen fehlten zwei Stammspieler. Aber somit kam der zweite Anzug zum Zug und nutzte seine Chance durch gute Leistungen.

1. Jugend zieht ins Viertelfinale ein

Für eine Überraschung sorgte die 1. Hänigser Jugendmannschaft im Tischtennis-Regionspokal: Durch einen unerwartet deutlichen 6:3-Erfolg gegen den klassenhöheren TSV Neustadt zogen die Jungs von Coach Michael Tammen ins Viertelfinale ein. Auch wenn die Gäste mit zwei Ersatzspielern antreten mussten, ist das ein toller Erfolg. Fynn Frewer und Jonas Tammen erzielten mit ihrem Doppelsieg zunächst den 1:1-Ausgleich, Gordon Nissel brachte die Gastgeber erstmals in Führung.

1. Sieg für die 1. Jugend in der Bezirksliga!

Da haben sich die Jungs von Coach Michael Tammen nicht lange Zeit gelassen: Gleich im zweiten Spiel gelang der 1. Jugend in der Bezirksliga ein überragender 8:6-Erfolg bei der SG Rodenberg. Hochspannung war angesagt: 3 ½ Stunden Spielzeit, 26 Sätze mit nur zwei Punkten Unterschied und davon 16 Sätze in der Verlängerung sagen alles aus! Nach ausgeglichenen Doppeln zeigte Jonas Tammen Nervenstärke und verwandelte einen 0:2-Satzrückstand gegen die gegnerische Nummer 1 in einen Sieg.

2. Jugend bleibt ohne Punktverlust, die 3. ärgert den Tabellenführer!

Auch im dritten Spiel der 3. Kreisklasse blieb die 2. Jugend ungeschlagen und setzte sich mit 5:3 gegen den MTV Rethmar durch. Das Spiel verlief zunächst sehr ausgeglichen, was sich auch im oberen Paarkreuz widerspiegelte. Max Namendorff lag bereits mit 2:0-Sätzen vorn, musste aber den Ausgleich hinnehmen. Im 5. Satz ließ er aber nichts mehr anbrennen und siegte deutlich mit 11:2.

2. Jugend erneut mit Remis!

Die Jungs von Coach Henning Fricke scheinen sich in der Kreisliga auf Unentschieden spezialisiert zu haben. Mit dem 6:6 beim TuS Gümmer II erzielte der Hänigser Nachwuchs bereits das zweite Remis hintereinander. Bis zum 4:4 verlief das Spiel ausgeglichen, dann zog Gümmer auf 6:4 davon. In den Abschlussdoppeln bewiesen Till Borggräfe / Justus Söhring und Luca Buchholz / Jarno Camps Nervenstärke und konnten doch noch zum 6:6 ausgleichen. Till Borggräfe blieb an diesem Tag ungeschlagen, denn neben den beiden Doppelerfolgen feierte er auch zwei Siege in den Einzeln.

2. Jugend festigt Platz 3!

In der Kreisliga der Jungen musste die 2. Vertretung der Friesen beim TuS Davenstedt antreten, der wie die Hänigser 10 Minuspunkte aufzuweisen hatte. Entsprechend ausgeglichen verlief die Partie zunächst. Die Führung der Gastgeber konnten Till Borggräfe und Justus Söhring mit ihrem Doppel ausgleichen. Das Spielchen dauerte bis zum 3:3 an: Davenstedt ging in Führung, die Gäste glichen aus. Hier durch Till Borggräfe und Luca Buchholz, die beide jeweils in drei Sätzen gewannen.

2. Jugend holt 5 Punkte!

Gleich zum Auftakt erwarteten die 2. Jugendmannschaft in der Kreisliga englische Wochen: Innerhalb von 2 Wochen mussten sie viermal ran. Im ersten Spiel bei Hannover 96 IV hatte die Mannschaft von Coach Henning Fricke Pech: Schnell lagen die Friesen mit 0:5 hinten, mussten aber gleich drei Spiele im Entscheidungssatz abgeben. Luca Buchholz und Till Borggräfe gelang zwar noch Ergebniskosmetik, aber auch sie konnten die 2:7-Niederlage nicht verhindern. Bezeichnenderweise holte 96 auch den Siegpunkt im 5. Satz.

2. Jugend mit zwei Erfolgen zum Abschluss

Nichts mehr anbrennen ließ die 2. Jugendmannschaft der Friesen in der 2. Tischtennis-Kreisklasse. Mit zwei weiteren Erfolgen krönten Fynn Frewer, Justus Söhring, Till Borggräfe und Marc Pöhnert eine überragende Saison, die sie mit 30:2 Punkten und dem Meistertitel mit sage und schreibe 9 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten beendeten. In der Rückrunde blieben die Jungs von Coach Henning Fricke bei 16:0 Punkten gar ohne Punktverlust.

2. Jugend schlägt die eigene 3.!

Gleich zum Auftakt trafen in der 2. Kreisklasse unsere 2. und unsere 3. Jugendmannschaft aufeinander. Max Namendorff und Sidney Nissel mussten sich im ersten Doppel ganz schön lang machen, um Erik Schewe und Moritz Hohenstein in 5 Sätzen zu besiegen. Das zweite Doppel mit Jimmy Hildebrandt / Mattes König und Max im ersten Einzel erhöhten auf 3:0. Erik zeigte sich darauffolgend von seiner besten Seite und holte für die 3. Jugend klar in drei Sätzen den ersten Punkt.

2. Jugend siegt deutlich gegen Bokeloh!

Nichts anbrennen ließ die 2. Jugend in der Kreisliga gegen den TSV Bokeloh. Verliefen die Doppel noch ausgeglichen, sorgten die Hänigser mit drei deutlichen Viersatzerfolgen in den Einzeln schnell für klare Verhältnisse. Gordon Nissel und Luca Buchholz erzielten mit ihrem Doppel die Führung, in den Einzeln legten Till Borggräfe, Gordon Nissel und Luca Buchholz nach. Bokeloh konnte im Anschluss nur noch einmal auf 2:4 verkürzen, danach erwies sich der Friesen-Nachwuchs als nervenstark:

2. Jugend siegt zum Auftakt, 3. mit Sieg und Niederlage

Auch unsere 2. Jugendmannschaft gab sich zum Auftakt in der 3. Kreisklasse keine Blöße. Beim SV Bolzum gab es einen deutlichen 6:2-Erfolg. Jimmy Hildebrandt, Mattes König, Sidney Nissel und Max Namendorff sorgten bis zum 4:1 bereits für eine Vorentscheidung. Bolzum konnte nur noch einen weiteren Punkt erzielen, bevor Sidney und Mattes den Sieg unter Dach und Fach brachten.

2. Jugend unterliegt im Spitzenspiel

Die 2. Jugendmannschaft der Friesen bleibt in der 2. Tischtennis-Kreisklasse weiter oben dran. Der TuS Altwarmbüchen II trat gar nicht erst in Hänigsen an. Das Spiel wurde kampflos 7:0 für die Jungs von Trainer Henning Fricke gewertet. Der Mellendorfer TV stellte sich zwar den Friesen, nützte aber auch nichts: Erneut stand es am Ende der Partie 7:0. Somit konnten die Hänigser mit viel Selbstvertrauen in das Spitzenspiel gegen die TSG Ahlten gehen.